Einmalige Testteilnahme

Kurzbeschreibung der Untersuchung:

Im Rahmen der Studie interessieren wir uns für die Vergleichbarkeit von schmerzhaften und/oder nicht schmerzhaften Druck- und Temperaturreizen. Die Druckreize werden über eine Manschette am Unterschenkel verabreicht. Temperaturreize werden über eine Thermode am Unterarm verabreicht. Ihre Aufgabe ist es, die Reize auf einer Skala zu bewerten.

Alle Schmerzreize sind gesundheitsunbedenklich.

Infektionsschutz:

• Bitte bringen Sie zur Testung einen negativen Corona-Test mit (Schnelltest oder PCR oder Selbsttest) oder einen Nachweis ihres Impf- / Genesenen-Status.

Alternativ können Sie einen Selbsttest eine halbe Stunde vor der Testung direkt vor Ort durchführen.

• Bitte tragen Sie im Universitätsgebäude eine FFP-2 Maske und wahren Sie die Niesetikette

Ausschlusskriterien für die Teilnahme an der Studie:

- Akute Schmerzbeschwerden

- Schwere akute oder chronische Erkrankungen, die das Schmerzsystem beeinflussen

- Einnahme von Medikamenten, die das zentrale Nervensystem beeinflussen, insbesondere Schmerzmittel (ausgenommen: orale Verhütungsmittel)

- Hautkrankheiten/Verletzungen am Ort der Stimulationen (linker Unterarm und rechter Unterschenkel)

- Coronavirus Erkrankung bzw. Symptome, die durch das Coronavirus hervorgerufen werden können wie z.B. Husten und Fieber

- Allgemeine Krankheitssymptome

Arbeitsgruppe: Professur Physiologische Psychologie

Studienverantwortlicher: Prof. Dr. Stefan Lautenbacher

Studientitel: Wahrnehmung von Druck und Temperatur

Versuchsleiter: Sonja Pähl

Dauer der Studie (ca): 60 Minuten

Aufwandsentschädigung: 12 € (oder 1 VPS für Studierende der Psychologie)

Ort: M3/02.08 | Im Marcushaus, direkt am Markusplatz

Markusplatz 3, 96047 Bamberg

Kontakt mse-studie.physiolpsych@uni-bamberg.de