Rarietät mit Historie...

Dies ist eine der seltenen Josef Sandner Meistergitarren mit einem nicht auf dem Korpus aufliegenden Griffbrett. Ich hatte davon noch 2 andere, habe dann aber meine Sammlung aufgelöst. Am Übergang vom Hals zum Korpus ist eine Schraube zum verstellen der Griffbrettneigung, allerdings fehlt der Schlüssel.

Diese Gitarre, die im ersten Moment katastrophal aussieht, gehörte einem der großen deutschen Volksmusiker und hat schon die ganze Welt gesehen. Die Gitarre wurde diversen Gitarrenbauern in Bubenreuth gezeigt, Anton Sandner, Hans Herb und Knut Welsch, die von einer Restauration abgeraten haben. Knut Welsch hat den gebrochenen Hals (an der Schraube) fachmännisch repariert. Die Neigungsverstellung müsste sogar noch funktionieren. Er und ein Gitarrenlehrer konnten die Gitarre klanglich durchaus mit einer 3000 € Gitarre von Knut vergleichen.

Die Gitarre wurde sehr "bespielt", hatte sogar ein pickguard. Auf der linken Seite hatte sie einen Riss, der von innen geklebt wurde. Wahrscheinlich führten all diese dilettantischen Maßnahmen zu dem exzellenten weichen Klang, den die Gitarre heute hat.

Krankheitsbedingt kann ich nicht mehr spielen und es wäre schade, wenn diese tolle Gitarre nur in der Ecke steht.

Die Mensur ist 65 cm, Griffbrettbreite am oberen Steg 55 mm.

Momentan mit Hannabach 8005 MT medium Saiten

VB 450 €

Optional gibt es eine Gitarrentasche für 15 € dazu, die Gitarre passt in keinen Koffer.

Privatverkauf, keine Garantie, keine Rücknahme

Optimal wäre eine Abholung, kann auch in Verantwortung des Käufers versandt werden

Weitere Details telefonisch